Vertrauensspiele

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Vertrauensspiele setzen ein gewisses Vertrauen des aktiven Spielers in die passiven Mitspieler voraus. Dies funktioniert natürlich nur, wenn das Vertrauen bereits vorliegt, wenn die Gruppe bereits ein "wir"-Gefühl entwickelt hat. Dieser Spieltyp darf also nicht mit Kennenlernspielen verwechselt werden. Vertrauensspiele sind gruppendynamischen Spielen oft ähnlich.

Der Spieler, der der Gruppe "ausgeliefert" ist, muss absolut darauf vertrauen könne, dass diese ihn schützt. Solche Spiele dürfen nur gespielt werden, wenn dieser Punkt allen Mitspielern bewusst ist und sie sich daran halten.

Spiele

Hier werden einige bekannte Vertrauensspiele aufgeführt. Eine komplette Liste der im SpieleWiki eingetragenen Vertrauensspiele findet sich in der Kategorie:Vertrauensspiel.

Blind führen

Ein blinder Spieler wird von einem Sehenden durch die Natur geführt, um diese mit den übrigen Sinnen intensiv zu erleben.

Brot backen

Bei diesem Spiel wird ein Spieler von den anderen getragen und in die Luft geworfen.

Jurte

Der Jurtenkreis kann auch mit sehr großen Gruppen durchgeführt werden. Er eignet sich zur Auflockerung bei großen Stehkreisen.

Stehaufmännchen

Der Spieler steht in der Mitte eines engen Kreises, spannt seinen Körper an und lässt sich zur Seite umfallen. Die übrigen Spieler müssen ihn fangen und sanft zurück zur Mitte stoßen.

Low V

Auf zwei V-förmig montierten Slacklines stehen sich zwei Teilnehmer gegenüber. Sie stützen sich gegenseitig und gehen dabei immer weiter auseinander. Die restlichen Mitspieler sichern dabei die beiden.