Gruppendynamische Spiele

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gruppendynamische Spiele (auch: Kooperationsspiele) geben einer Gruppe eine Aufgabe, die die Gruppenmitglieder gemeinsam (kooperativ) lösen müssen. Dabei kommt es häufig zu typischen Gruppendynamiken: Streitigkeiten um die Vorgangsweise, das Rittern um die Vorherrschaft in der Gruppe, Mitläufer, destruktive Spieler. Meist dient das Spiel selber nur als Katalysator, um diese Effekte beobachten und nach der Durchführung mit den Gruppenmitgliedern besprechen zu können. Ziel ist also, dass die Teilnehmer die Gruppendynamik aktiv (als Mitspieler) oder passiv (als Zuseher und Beobachter) erleben. In weiterer Folge soll dies den Teilnehmern oder der Gruppe helfen, besser zusammenarbeiten zu können. Diese Übung als Spiel zu gestalten erlaubt eine vorurteilsfreiere Herangehensweise als wenn dies explizit als "Übung" beschrieben wäre.

Spiele

Das gruppendynamische Spiel "Schwebende Stange"

Hier werden einige bekannte gruppendynamische Spiele aufgeführt. Eine komplette Liste der im SpieleWiki eingetragenen derartigen Spiele findet sich in der Kategorie:Gruppendynamisches Spiel.

Eierkran

Die Mitspieler müssen ein rohes Ei auf eine Flasche heben und dürfen dafür nur ein vorgegebenes Hilfsmittel benutzen. Dieses Spiel stärkt die Zusammenarbeit im Team.

Gordischer Knoten

Die Spieler "verknoten" ihre Hände und versuchen dann gemeinsam, den entstandenen Knoten zu lösen.

Schwebende Stange

Bei diesem Experiment müssen die Mitspieler eine Stange auf dem Boden ablegen. Dies ist schwieriger, als man zunächst meinen möchte!

Spinnennetz

Die Gruppe muss durch ein Spinnennetz aus Seilen. Dabei darf jedes Loch im Netz nur von einem Spieler benutzt werden.

Teppich umdrehen

Eine Gruppe steht auf einem Teppich und muss diesen umdrehen (Oberseite nach unten), ohne den Teppich zu verlassen und den Boden zu berühren.

Acid River

Die Gruppe soll gemeinsam einen "Säurefluss" überqueren, hat dabei aber nur begrenzt Ressourcen zur Verfügung. Bei dieser Aufgabe werden unter anderem Berührungsängste abgebaut und die Kooperation/Koordination im Team gestärkt.