Ringsuche

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ringsuche
Art: Spiel im Kreis, Reaktionsspiel
Spieleranzahl: etwa 10-20
Ort: überall
Material: Bindfaden/Schnur, Ring o.ä.
Dauer: wenige Minuten pro Runde
Vorbereitung: keine

Die Ringsuche ist ein Spiel für etwa 10 bis 20 Mitspieler. Ein Detektiv muss dabei einen Gegenstand entdecken, der von Person zu Person weitergegeben wird.

Material

  • ein Bindfaden oder Schnur, mehrere Meter Länge
  • ein Ring oder sonstiger kleiner Gegenstand, der auf der Schnur aufgefädelt werden kann

Ablauf

Ein Spieler wird zum Detektiv bestimmt. Die übrigen Spieler stellen sich im Kreis um den Detektiv. Sie nehmen alle die Schnur in den Hände und spannen diese. Der Ring wird aufgefädelt und die Enden zusammen geknotet. Einer der Mitspieler versteckt den Ring in seinen Händen, während er das Seil hält. Der Detektiv darf nicht wissen, wer das ist.

Sobald das Spiel beginnt, wird der Ring weitergegeben. Die Richtung darf dabei geändert werden. Der Detektiv muss herausfinden, wer den Ring in seinen Händen hält.

Varianten

  • Natürlich kann auch ohne Schnur gespielt werden. Diese stellt allerdings sicher, dass niemand den Ring einsteckt und so der Gruppe einen Vorteil gegenüber dem Detektiv verschafft. Außerdem wird das Spiel dadurch interessanter, da sich der Ring eben nur an der Schnur befinden kann.

Ähnliche Spiele

  • Das Spiel s' kriecht a Schneckli ist sehr ähnlich; es kommt mit weniger Material aus, die Teilnehmer können dabei Singen.