Kissenraub

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kissenraub
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: ab etwa 10 Spielern
Ort: freie Spielfläche (im Haus)
Material: Kissen (viele!)
Dauer: 10-20 Minuten
Vorbereitung: keine

Der Kissenraub (oder: Polsterraub) ist ein Bewegungsspiel für zwei oder mehr Gruppen. Es werden etwas Platz zum Spielen (möglichst freier Raum ohne scharfe Kanten!) und möglichst viele Kissen benötigt.

Material

So viele Kissen wie möglich. Mindestens 2-3 mal so viele wie Mitspieler.

Ablauf

Die Spieler werden in Gruppen eingeteilt und erhalten jeweils eine Spielfläche zugeteilt. Die Kissen werden über die gesamte Spielfläche gleich verteilt.

Nach dem Startsignal versucht jede Gruppe, möglichst viele Kissen zu bekommen. Dazu dürfen diese aus dem Spielfeld der Gegner geraubt werden. "Aktives" (gewaltsames) Verteidigen der Kissen ist dabei nicht erlaubt, also etwa die Kissen festzuhalten. Passives Verteidigen (Abdrängen der Eindringlinge, etc.) kann je nach Gruppenzusammensetzung mehr oder weniger stark erlaubt werden. Der Erfolg der Gruppe hängt von der Schnelligkeit und Geschicklichkeit der Räuber und der Verteidiger ab.

Ähnliche Spiele

  • Bierblatteln hat ein ähnliches Spielprinzip. Dort muss allerdings versucht werden, die Ware so schnell wie möglich los zu werden, indem sie ins gegnerische Feld geworfen wird.