Bierblatteln

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bierblatteln
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: zwei Gruppen
Ort: Spielfläche
Material: Bierblatteln
Dauer: beliebig
Vorbereitung: -

Bierblatteln ist ein Action-Spiel für beliebig große Gruppen. Man benötigt leichte, ungefährliche Wurfgegenstände in großer Zahl (traditionell Bierblatteln, also Bieruntersetzer aus Karton) und eine abgegrenzte Spielfläche mit zwei Team-Bereichen, idealerweise ein geschlossener Raum.

Regeln

Die Spieler werden in zwei Gruppen geteilt und erhalten jeweils ein Spielfeld. Die Wurfgegenstände werden an der Grenze der beiden Bereiche positioniert. Nach dem Startsignal versuchen beide Gruppen, die Gegenstände in das gegnerische Feld zu transportieren. Das Team, dass nach einer gewissen Zeit die meisten Teile auf seiner Seite hat, hat verloren.

Varianten

  • Um zu vermeiden, dass ein Team die Teile sammelt und erst kurz vor Spielende in das gegnerische Feld wirft, kann:
    • Die Zeitdauer geheimgehalten und nur dem Schiedsrichter bekannt sein
    • Das Horten der Teile verboten werden
    • Ein Team auch vorzeitig gewinnen können, wenn es "fast keine" Teile mehr auf seinem Gebiet hat. Das kann natürlich auch passieren, wenn das andere Team zu viele Teile hortet.

Material

  • als Wurfgegenstände leichte, ungefährliche (sonst Verletzungsgefahr!) Teile in großer Zahl. Ideal eignen sich Kartonteile wie Bieruntersetzer (Bierblatteln).
  • eine umschlossene Spielfläche. Damit keine Teile verloren gehen idealerweise ein sonst relativ leerer, geschlossener Raum.

Ähnliche Spiele

  • Beim Kissenraub müssen so viele Kissen wie möglich vom Gegner gestohlen werden. Es handelt sich um das gleiche Spielprinzip wie beim Bierblatteln, nur dass die Gegenstände nicht weggeworfen, sondern herbeigeschafft werden müssen.
  • Sisyphos, hier spielt ein Spieler gegen den Rest der Gruppe. Auch geeignet für weniger Mitspieler.