Geocaching

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Geocaching
Art: Geländespiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: im Freien
Material: GPS-Empfänger
Dauer: ab 20 Minuten
Vorbereitung: Versteck vorbereiten und mittels GPS vermessen
Bild
ein Geocache

Geocaching ist ein Geländespiel der etwas anderen Art.

Material

Jeder Teilnehmer oder jede Teilnehmergruppe benötigt einen GPS-Empfänger, der zumindest die aktuellen Geokoordinaten anzeigen kann. PDAs, GPS-fähige Mobiltelefone oder spezielle GPS-Empfänger mit Display eignen sich dafür gut; Notebooks mit GPS-Empfänger sind für den mobilen Einsatz im Gelände natürlich weniger geeignet.

Ablauf

Ziel des Spiele ist es, einen vorgegebenen Punkt in der Landschaft (oder auch der Stadt) zu erreichen. Dort ist ein Behälter (ein Cache) versteckt. Dieser enthält typischerweise eine Nachricht oder einen Gegenstand. Der Punkt wird über die genaue Geokoordinate (Beispiel: 48° 46′ 17″ N, 13° 51′ 26″ O) den Teilnehmer mitgeteilt, die mit Hilfe des GPS-Empfängers den Punkt so schnell wie möglich erreichen sollen und das geheime Versteck finden.

Eigentliches Geocaching

Die ursprüngliche Idee ist es, in den Caches Dinge zu verstecken und den Cache zu dokumentieren (meist im Internet, etwa auf geocaching.com). Wer den Cache findet, tauscht den Gegenstand oft durch einen eigenen aus und Dokumentiert den Fund im Internet.

Als Gruppenspiel

Als Gruppenspiel lässt sich Geocaching etwa als Schnitzeljagd oder Schatzsuche einsetzen oder in diese Spiele einbauen.

Weblinks