Feuer Wasser Sturm

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Feuer Wasser Sturm
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: ideal Turnhalle
Material: größere Gegenstände
Dauer: beliebig
Vorbereitung: Gegenstände aufstellen

Feuer Wasser Sturm ist ein Bewegungsspiel auch für größere Gruppen. Es wird häufig in Turnhallen gespielt, mit etwas Improvisation und genügend Platz geht es aber auch am Pfadfinder-Lager oder in der Heimstunde.

Material

Für das Spiel werden einige größere Gegenstände wie Bänke, Tische, Stühle, Kletterwände oder ähnliches benötigt. Die Teilnehmer sollen auf diese hinaufklettern können.

Ablauf

Die Spieler bewegen sich im Raum umher, es darf niemand still stehen. Der Spielleiter ruft nun eine der zuvor ausgemachten Katastrophenwarnungen aus (etwa "Feuer", oder "Wasser", siehe weiter unten). Die Spieler müssen nun entsprechend der Warnung reagieren. Wer dies als letztes schafft, scheidet aus (oder muss ein Pfand abgeben, oder etwas Lustiges machen, etc.). Anschließend beginnt eine neue Runde und es bewegen sich wieder alle Spieler durch den Raum. Die kann fortgesetzt werden, bis nur mehr wenige Spieler teilnehmen (die das Spiel gewonnen haben) oder genügend Pfänder abgegeben wurden.

Einsetzbare Katastrophenwarnungen

Die traditionell bei Feuer Wasser Sturm genutzten Katastrophenwarnungen sind:

  • Feuer: Die Spieler legen sich flach auf den Boden, die Hände schützend auf dem Kopf.
  • Wasser: Keiner der Teilnehmer darf den Boden berühren, alle müssen sich also auf die Tische, Bänke, Bäume etc. retten.
  • Sturm: Alle Spieler müssen sich bei einem stabilen Gegenstand festhalten (Boden gilt natürlich nicht).

Weitere "Notsituationen" mit entsprechenden Notfall-Reaktionen können natürlich vor dem Spiel vereinbart werden (Erdbeben, Flugzeugabsturz, oder ähnliches). Die Aufgaben können auch in Gruppen zu mehreren Spielern erledigt werden, etwa dass sich die Teilnehmer gegenseitig Huckepack tragen müssen.

Ähnliche Spiele

Das Atomspiel basiert auf einem ähnlichen Prinzip; dort müssen sich allerdings immer eine gewisse Anzahl an Spielern zu einem Molekül zusammenfinden.