Burgherr

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Burgherr
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: ab etwa 5
Ort: im Freien
Material: keines
Dauer: kurz
Vorbereitung: sehr wenig

Burgherr ist ein Bewegungsspiel für Gruppen ab etwa 5 Mitspielern.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Ablauf

Zu Anfang wird die Burg aufgebaut. Dazu sucht man sich Stöcke, Seile oder ähnliches, um einen Kreis zu legen. Der Kreis sollte so groß sein, dass alle Leute darin stehen können, ohne, dass es eng wird.

Dann wird einer als Burgherr (Spielleiter) bestimmt. Er steht außerhalb des Kreises, der Rest ist drinnen. Auf Befehl des Burgherren startet der Kampf um die Burg. Der Burgherr überwacht dabei, dass nicht unfair gespielt wird. Wer die Abgrenzung übertritt oder drauf tritt, ist raus. Wenn es zu schlimm wird, kann der Burgherr auch das Geschehen unterbrechen und erst dann fortsetzen lassen, wenn die Streiter sich sortiert haben. Wer als letztes noch drin ist, wird der neue Burgherr, der alte Burgherr kämpft dann wieder im Kreis mit.

Das Spiel hat den großen Vorteil, dass nicht immer der stärkste gewinnt, weil auch der schwächste mit einem kleinen Stoß zur rechten Zeit das Spiel für sich entscheiden kann. Außerdem ist der ehemals stärkste in der Runde darauf außen vor und es gibt nicht "den einzigen" Gewinner. Man kann es etliche Runden durch spielen.

Ähnliche Spiele