Papierflieger-Wettkampf

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Papierflieger-Wettkampf
Art: Geschicklichkeitsspiel, Gruppendynamisches Spiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: überall, für den Wettkampf Spielfläche
Material: Papier (A4)
Dauer: einige Minuten
Vorbereitung: keine

Ein Papierflieger-Wettkampf ist ein Wettbewerb für prinzipiell beliebig viele Mitspieler.

Material

Jeder Spieler benötigt einen (gleich großen) Bogen Papier. Üblicherweise wird normales DIN-A4-Kopierpapier verwendet, es können allerdings auch größere Bögen (etwa Zeitungspapier) verwendet werden.

Ablauf

Das Spiel ist prinzipiell sehr einfach: Jeder Spieler bastelt einen beliebigen Papierflieger und muss von einer Startlinie aus versuchen, diesen so weit wie möglich fliegen zu lassen. Die Flieger dürfen beliebig getestet werden, beim Versuch von der Startlinie ist allerdings nur ein Versuch gültig. Jeder Flieger ist dabei mit dem Namen des Spielers zu beschriften, um Verwechslungen zu vermeiden. Der Spieler, dessen Flieger letztlich am weitesten entfernt von der Startlinie zu liegen kommt, hat gewonnen.

Gruppendynamische Variante

Dabei treten mehrere Teams gegeneinander an. Sie bekommen eine gewisse Zeit vorgegeben, um zu planen, und anschließend, um den Flieger zu konstruieren. Die Planungszeit ist dabei normalerweise deutlich länger bemessen als die Durchführungszeit (z. B. 5 Minuten Planung, danach 1 Minute Zeit zwischen Aushändigung des Papiers und Abschuss des Fliegers).