Jammerquaks

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Jammerquaks
Art: Kreisspiel
Spieleranzahl: ab etwa 15
Ort: kleine Spielfläche
Material: keines
Dauer: wenige Minuten
Vorbereitung: keine

Jammerquaks ist ein einfaches Kreisspiel für Gruppen ab etwa zwanzig Teilnehmern. Die Jammerquaks sind in einem Tümpel gefangen und versuchen, aus diesem zu entkommen.

Material

Es wird kein Material benötigt. Optional können die Jammerquaks eine Augenbinde benutzen.

Ablauf

Die Spieler bilden einen Kreis und halten sich an den Händen. Einige Teilnehmer, die Jammerquaks, befinden sich im Inneren dieses Kreises. Diese Tiere sind blind, sie haben also die Augen geschlossen (oder verbunden). In ihrer natürlichen Körperhaltung halten sich mit ihren Händen an den eigenen Knöcheln. Außerdem können sich Jammerquaks nur rückwärts bewegen. Immer wenn sie sich bewegen "jammern" diese, z. B. mit den Worten "jammer jammer jammer".

Nachdem alle Jammerquaks erblindet sind, öffnen die übrigen Teilnehmer eine kleine Lücke im Kreis.

Ziel der Jammerquaks ist es, durch die Lücke aus diesem Kreis (der einen Tümpel symbolisiert) auszubrechen. Sie bewegen sich dazu rückwärts durch im Kreis und versuchen die offene Stelle zu erfühlen. Schaffen sie es, aus dem Kreis auszubrechen, hören sie mit ihrem Jammer auf und fangen laut an zu quaken. Dies hilft den anderen Jammerquaks, den offenen Ausgang zu finden.