Brückenfangen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Brückenfangen
Art: Fangspiel
Spieleranzahl: ab etwa 10
Ort: kleines Spielfeld
Material: keines
Dauer: beliebig
Vorbereitung: keine

Brückenfangen ist ein Fangspiel. Es wird kein Material benötigt, aber eine freie Fläche zum Spielen.

Material

Für das Spiel wird kein Material benötigt.

Ablauf

Zuerst wird ein Fänger bestimmt. Dieser darf nun alle anderen Mitspieler durch Berühren in Brücken verwandeln.

Die gefangenen Spieler bleiben an Ort und Stelle stehen und machen eine "Brücke", berühren also mit Füßen und Händen den Boden. Sie können von den noch freien Spielern befreit werden, indem diese unter der Brücke durch krabbeln.

Das Spiel endet, wenn alle gefangen sind (dann hat der Fänger gewonnen) oder wenn er der Fänger keine Kraft mehr in den Beinen hat.

Varianten

  • ist sehr weniger Platz vorhanden (oder ein sehr aufmerksamer und schneller Fänger), dann kann das Befreien von Brücken sehr gefährlich für die Befreier werden. Es kann dann vereinbart werden, dass Befreier nicht gefangen werden können solange sie unter der Brücke sind (und kurz danach). Werden sie vom Fänger erwischt, gelten Sie zwar nicht als gefangen, die Brücke aber auch nicht als befreit.

Weitere Fangspiele

Weitere Spiele nach Kategorien