Schrottwichteln

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schrottwichteln
Art: Gruppendynamisches Spiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: überall
Material: Geschenke
Dauer: einige Minuten, je nach Teilnehmer
Vorbereitung: Geschenke suchen und verpacken

Schrottwichteln ist eine Variante des Wichteln-Spieles ("Engerl und Bengerl"). Es werden dabei aber explizit "unpassende" Geschenke verschenkt. Es eignet sich für Gruppen bis zu etwa 20 Spieler - mehr Teilnehmer sind auch möglich, dann dauert das Spiel aber etwas länger.

Das Spiel wird typischerweise in der vorweihnachtlichen Adventzeit gespielt. Es eignet sich aber auch für andere Anlässe, wo sich die Teilnehmer gegenseitig beschenken wollen.

Material

Ein "tolles" Geschenk pro Teilnehmer. Das Geschenk sollte nett als Weihnachtsgeschenk verpackt.

Gerade beim Schrottwichteln kommt es nicht auf die Qualität des Geschenks an. Ganz im Gegenteil: je skurriler, je unpassender, desto besser, und desto mehr Spaß macht das Schenken. Es soll natürlich kein ekliger oder beleidigender Gegenstand sein. Gut passen oft Objekte, die eine Geschichte haben: "das hat mir letztes Jahr meine Großmutter geschenkt", "Ein traditionelles Mitbringsel von unserem letzten Urlaub in XYZ", etc.

Ablauf

Die verpackten Geschenke werden in der Mitte des Tisches platziert. Ein Teilnehmer darf beginnen und nimmt sich eines der Geschenke. Er entpackt es und freut sich "wahnsinnig" darüber. Anschließend darf der Schenkende (von dem dieses Geschenk kommt) ein paar Worte zur Geschichte - oder dem potentiellen Nutzen - des Geschenkes sagen. Danach kommt der zuvor Schenkende an die Reihe: er nimmt sich nun eines der noch zur Verfügung stehenden Geschenke.

Die letzten beiden Spieler müssen aufpassen, damit nicht dem letzten Spieler sein eigenes Geschenk übrig bleibt!

Zum Abschluss auf ein Gruppenfoto mit allen Geschenken nicht vergessen!

Varianten

  • Engerl und Bengerl ("Wichteln") wird typischerweise über einen längeren Zeitraum gespielt, und es werden ernsthafte Geschenke gemacht