Römisches Wagenrennen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Römisches Wagenrennen
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: kurze Laufstrecke
Material: keines
Dauer: 10 Minuten
Vorbereitung: Rennstrecke markieren
Bild

Das Römische Wagenrennen ist ein Bewegungsspiel für beliebig viele Kinder.

Material

Es wird kein Material benötigt (Start und Ziel können mit beliebigen Gegenständen markiert sein). Allerdings können Hindernisse oder ein komplizierterer Streckenverlauf markiert werden, wozu eventuell passende Gegenstände notwendig sind.

Vorbereitung

Vor dem Start muss die Rennstrecke markiert werden. Dazu wird eine Start- und eine Ziellinie markiert und ein beliebiger Kurs dazwischen. Natürlich kann es auch ein Rundkurs sein, wo der Start gleichzeitig auch das Ziel ist. Nach Belieben können auch Hindernisse positioniert werden.

Ablauf

Die Spieler teilen sich in Gruppen zu je zwei Mitspielern (je nach Variante auch mehr, siehe weiter unten).

Aus den Gruppenteilnehmern wird nun ein römischer Streitwagen "gebaut". Bei zwei Spielern nimmt einer den anderen Huckepack (der untere ist Wagen, der obere Fahrer). Bei mehr als zwei Spielern sind der Phantasie der Teilnehmer (oder der Spielleiter) keine Grenzen gesetzt: so können etwa aus fünf Spielern zwei ein Pferd, zwei einen Wagen und einer den Fahrer auf dem Wagen bilden. Während der Fahrt ist ein Herunterfallen des Fahrers natürlich strengstens verboten ...

Je nach Platz und Anzahl der Mitspieler gegen die Gruppen dann gleichzeitig oder hintereinander (mit Zeitnehmung) auf die Rennstrecke. Das schnellste Team gewinnt oder steigt in die nächste Runde auf (wenn im Turniermodus gespielt wird).