Pferdebändiger

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Pferdebändiger
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: bis etwa 20
Ort: am besten auf Wiese
Material: keines
Dauer: wenige Minuten
Vorbereitung: keine

Pferdebändiger ist ein Spiel zum Auspowern.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Ablauf

Eine Person ist das Pferd. Gut geeignet dafür ist eine schnelle und kräftige Person. Sind die Mitspieler Kinder, ist das meist einer der Gruppenleiter. Bei großen Gruppen können auch mehrere Personen als Pferde bestimmt werden. Außerdem wird eine Spielfläche vereinbart, innerhalb derer sich das Pferd und die übrigen Spieler bewegen dürfen.

Das Pferd bekommt einen kleinen Vorsprung. Es versucht, davon zu laufen und seine Freiheit zu genießen. Die Gruppe jagt allerdings das Pferd und versucht es einzufangen.

Die Gruppe hat gewonnen, wenn es ihr gelingt das Pferd am Boden zu fixieren oder alternativ, das Pferd zurück in den Stall zu bringen.

Es liegt an der Kondition und der Taktik des Betreuers, wie interessant das Spiel wird, denn wenn die Kinder richtig ausgepowert am Boden liegen, lassen sie sich viel besser für die Natur sensibilisieren. Spielen die Mitspieler gegen einen oder mehrere Betreuer, dann kann der gemeinsame Kampf den Zusammenhalt der Gruppe stärken.

Auf keine Fall darf das Spiel jedoch in einen Kampf ausarten; es muss allen Beteiligten klar sein, dass es sich um ein Spiel handelt und nicht jedes denkbare Manöver zum Bändigen des Pferdes genutzt werden darf!