Pelele

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Pelele
Art: Kennenlernspiel
Spieleranzahl:
Ort:
Material: Decke oder "Fallschirm" (Schwungtuch), Stofftier (oder Ball)
Dauer:
Vorbereitung:

Pelele ist ein Spiel, um sich in Gruppen besser kennen zu lernen und das Selbstwertgefühl der einzelnen zu stärken. Es werden dazu

Material

  • eine Decke oder einen "Fallschirm" (Schwungtuch)
  • ein Stofftier oder einen weichen Ball

Ablauf

Die Spieler stehen im Kreis und spannen die Decke zwischen sich auf. In deren Mitte sitzt das Stofftier "Pelele".

Die Teilnehmer schleudern mit Hilfe der Decke Pelele (sanft!) in die Luft und singen dabei folgendes Lied:

Pelele, Pelele, wir mögen dich,
Wir mögen dich einfach wie du bist,
Pelele, Pelele, wir mögen dich,
Und wir mögen auch (NAME)!

Bei NAME wird der Name eines der Mitspieler ausgemacht - dies geht der Einfachheit halber vom Spielleiter aus Reihum. Dieser Spieler sagt nun

Hallo, ich bin NAME und ich kann gut ....

Dabei nennt er etwas, das er gut kann ("singen", "kochen", "Mathematik", ...), lässt die Decke los und läuft einmal um den Kreis. Alle anderen Mitspieler, die ebenso glauben diese Fähigkeit zu haben, dürfen ebenfalls einmal um den Kreis laufen. Alle kehren dann wieder an ihren Platz zurück und halten die Decke wieder fest.

Anschließend folgt die nächste Runde.

Quelle