Namensmaschine

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Namensmaschine
Art: Namenslernspiel
Spieleranzahl: am besten 10-20
Ort: überall
Material: keines
Dauer: einige Minuten
Vorbereitung: keine

Die Namensmaschine ist ein einfaches Namenslernspiel. Es kann prinzipiell mit beliebig vielen Teilnehmern gespielt werden; am besten funktioniert es zwischen 10 und 2 Mitspielern.

Material

Für die Namensmaschine wird kein besonderes Material benötigt.

Ablauf

Die Spieler stehen im Kreis. Jeder Teilnehmer überlegt sich eine (einfache) Bewegung, die er im Takt zur Aussprache seines Namens (Silbenanzahl) durchführen kann: Kniebeugen, Kopfnicken, Winken, Verbeugen, etc.

Der Spielleiter aktiviert nun die Teilnehmer-Maschinen. Mit unterschiedlichen Gesten kann er die Maschinen der Teilnehmer ein- und wieder ausschalten (zum Beispiel durch Zeigen mit dem Zeigefinger einschalten, und durch Zeigen mit der Handfläche ausschalten). Zuerst sollte der Spielleiter die Teilnehmer reihum einzeln aktiviert, so dass diese Ihren Namen aussprechen und die Bewegung vorzeigen können. Anschließend kann er die Teilnehmer nach belieben ein- und ausschalten - dabei können natürlich auch mehrere Teilnehmer gleichzeitig aktiv sein!