Memory-Fangen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Memory-Fangen
Art: Fangspiel, Merkspiel
Spieleranzahl: ab ca. 10
Ort: Spielfläche
Material: Lebensbänder, Memory-Kärtchen
Dauer: 10-20 Minuten
Vorbereitung: keine

Memory-Fangen ist eine Kombination von Fangspiel und Denkspiel. Es verbindet Drachenschwanzfangen mit Memory.

Material

Jeder Spieler benötigt ein Lebensbändchen (Halstuch, etc.) und eine Karte eines Memory-Spielsets.

Ablauf

Jeder Spieler erhält eine Memory-Karte; die Spielleiter sollten sich notieren, welcher Spieler welches Kärtchen hat. Das Lebensbändchen steckt sich jeder Spieler in eine (hintere) Hosentasche.

Anschließend wird nach Regeln ähnlich Drachenschwanzfangen Fangen gespielt: als gefangen gilt, wer sich sein Lebensbändchen von einem anderen Spieler entwenden lässt. Ab diese Zeitpunkt sind beide Spieler kurzzeitig immun und können nicht gefangen werden. Der gefangene Spieler zeigt dem Fänger sein Memory-Kärtchen, anschließend bekommt er sein Lebensbändchen zurück.

Immer dann, wenn ein Fänger zwei Spieler identifizieren kann, meldet er dies bei der Spielleitung; ist seine Annahme korrekt, erhält er dafür einen Gutpunkt. Ziel ist es, alle Paare zu identifizieren (oder nach einer gewissen Spielzeit die meisten Punkte erreicht zu haben).

Quelle