Kartenblasen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kartenblasen
Art: Geschicklichkeitsspiel, Kartenspiel
Spieleranzahl: meist 2-10
Ort: am Tisch
Material: Spielkarten, Flasche
Dauer: mehrere Minuten pro Runde
Vorbereitung: keine

Kartenblasen ist ein Gesellschaftsspiel in dem Geschicklichkeit gefordert ist. Man kann es gut in geselliger Runde als Trinkspiel spielen, es kann aber auch gespielt werden ohne dabei zu trinken.

Benötigtes Material

  • 1 Kartenspiel
  • 1 Flasche

Vorbereitung

Die Spielkarten werden so sortiert, dass abwechselnd eine rote und eine schwarze Karte aufeinanderfolgen. (Dadurch ist es leichter nachzuvollziehen ob der jeweilige Spieler eine oder mehrere Karten vom Stapel gepustet hat.)

Nun wird eine Flasche in die Mitte gestellt und der Kartenstapel wird auf die Flasche gelegt, so dass der Wert der Karte nach oben zeigt.

Spielablauf

Jeder Spieler darf nur eine Lungenfüllung pro Spielzug benutzen.

Schafft es der Spieler mit einmal blasen eine Karte vom Stapel zu blasen, muss er nichts trinken und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Fällt mehr als eine Karte vom Stapel, muss der Spieler einen Strafschluck trinken.

Wenn ein Spieler gegen den Kartenstapel bläst und es fällt KEINE Karte vom Stapel, muss er zwei Strafschlucke trinken.

Sollte der ganze Stapel von der Flasche fallen, muss der Spieler den Rest, des in seinem Glas verbliebenen Getränks, auf ex austrinken.

Der gerade runtergefallene (Rest-)Stapel wird wieder aufgelegt und das Spiel wird fortgesetzt.

Sonderregeln
  • Sobald der Stapel auf der Flasche nur noch aus drei Karten besteht und heruntergeblasen wird, muss nur ein normaler Strafschluck getrunken werden.
  • Nach einem Fauxpas kann ein Spieler "Alles-oder-Nichts" anbieten:

Der Spieler bekommt eine zweite Chance und wenn er es schafft lediglich eine Karte vom Stapel zu blasen, muss er keinen Strafschluck trinken und der nächste Spieler ist an der Reihe. Sollte es aber nicht schaffen genau eine Karte vom Stapel zu blasen, muss er den Rest des in seinem Glas verbliebenen Getränks auf ex austrinken.

Varianten

  • Jeder Spieler, bei dem ein "Ass" von der Flasche fällt und sichtbar auf dem Tisch landet, muss trinken.
  • Fällt ein "Bube" sichtbar auf den Tisch, wechselt die Spielrichtung vom "im-Uhrzeigersinn" in "gegen-den-Uhrzeigersinn".
  • Damit es schneller spannend wird, werden nur 21 Karten verwendet.
  • Das Spiel kann auch als Pfänderspiel zu spielen: Wer die letzte Karte von der Flasche pustet, muss ein Pfand abgeben.