Evolution (Sprachspiel)

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Evolution (Sprachspiel)
Art: Kommunikationsspiel, Reaktionsspiel
Spieleranzahl: etwa 10-15
Ort: Sitzkreis (Tisch, Boden)
Material: keines
Dauer: beliebig
Vorbereitung: kurzes Lernen der Figuren

Evolution (oder auch Hierarchie) ist ein Kommunikations- und Konzentrationsspiel für etwa 10-15 Personen. Unter Umständen kann es auch mit mehr oder mit weniger Teilnehmern gespielt werden. Weniger Spieler verringern den Spassfaktor, bei mehr Mitspielern wird das Spiel entsprechend schwieriger.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Ablauf

Vorbereitung

Die Spieler sitzen im Kreis (am Boden oder am Tisch, aber jedenfalls in einer erkennbaren Reihenfolge). Sie erhalten der Reihe nach Namen von Tieren nach dem Verlauf der Evolution. Diese beginnt bei der Amöbe und steigert sich etwa über Insekten, Fische, Amphibien, Reptilien, Säugetiere, Affen, bis zum Menschen. Jede Figur erhält dabei auch eine typische Pose (Handbewegung, Körperhaltung) und ein Geräusch. Die Spieler sitzen entsprechend der Reihenfolge der Evolution nebeneinander.

Spiel

Die Amöbe beginnt. Sie macht ihre Pose und das Geräusch. Anschließend macht sie auch noch die Pose und das Geräusch einer anderen Figur, die in der Reihenfolge über ihr steht (was bei der Amöbe aber ohnehin bei allen der Fall ist). Diese Figur muss nun rasch reagieren, ihre Pose und ihr Geräusch präsentieren und ebenfalls wieder eine weitere (höherstehende) Figur imitieren.

Begeht eine Person einen Fehler (reagiert nicht schnell genug, macht eine falsche Pose oder ein falsches Geräusch), so fällt sie in der Evolution zurück auf den Platz der Figur, die sie gefordert hat. Alle dazwischen liegenden Personen dürfen um einen Platz nach oben rücken, steigen in der Evolution also auf. Achtung: ab sofort haben diese Spieler eine neue Figur! Die Figur bleibt am Sitzplatz hängen und nicht am Spieler! Dies macht den eigentlichen Reiz des Spieles aus: man muss jederzeit wissen, welche Figur man ist und wie deren Pose und Geräusch lautet.

Wird die oberste Figur (meist Mensch oder Guru) gefordert und gewinnt, so wird die Runde neu bei der Amöbe begonnen.

Varianten

  • Neben Tiernamen können auch andere Reihenfolgen verwendet werden (von der Reinigungskraft bis zum Konzernchef, vom Kindergarten bis zur Hochschule, vom einfachen Wähler zum Bundespräsidenten - je nach Thema der Gruppenstunde).
  • Anstatt der Pose und des Geräusches können auch Frage-Antwortsätze vereinbart werden.
  • Es kann auch das "Fordern" von Figuren weiter unten in der Evolution erlaubt werden. Begeht diese Person einen Fehler, so fällt diese zur Amöbe zurück und alle dazwischenliegenden rücken auf.