Eisenbahn

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Eisenbahn
Art: Darstellungsspiel, Reaktionsspiel
Spieleranzahl: ab etwa 10
Ort: überall, im Kreis
Material: keine
Dauer: beliebig
Vorbereitung: keine

Die Eisenbahn ist ein einfaches Spiel, bei dem die Mitspieler einen Zug darstellen, der im Kreis fährt. Dabei kommt es vor allem auf Konzentration an.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Ablauf

Die Spieler sitzen (oder stehen) im Kreis. Sie halten die Hände mit nach oben gestreckten Zeigefingern vor sich. Jeder Spieler stellt so einen Bahnübergang mit geöffneten Schranken dar. Anschließend beginnt ein Spieler mit folgendem Bewegungs- und Geräuschablauf:

  • Zeigefinger langsam zueinander zeigen, "Bim-Bim-Bim ..." (Schranken schließen mit Warnton)
  • Kopf Richtung Hände stoßen, "Quietsch" (Auto bremst vor Bahnübergang)
  • Kopf von rechts nach links drehen, "Tsch-tsch-tsch..." (Zug mit Dampflok fährt vorbei)
  • Zeigefinger wieder nach oben drehen, "Bim-Bim-Bim ..." (Schranken öffnen mit Warnton)
  • Kopf nach vorne durch die Arme stoßen, Autogeräusch (Auto startet mit quietschenden Reifen)

Dieser Ablauf wird anschließend ähnlich einem Kanon weitergeführt. Während ein Spieler gerade den Zug bei sich vorbeifahren lässt, bremst einen Spieler weiter links gerade das Auto, und noch einen Spieler weiter werden gerade die Schranken geschlossen; rechts öffnen die Schranken und fährt das Auto gerade weg. Ziel ist es, dass das "Tsch-tsch-tsch" des Zuges immer zu hören ist und sich gleichmäßig im Kreis der Gruppe weiterbewegt. Die jeweils nächsten Spieler müssen also immer rechtzeitig beginnen, den Schranken zu schließen ...