Ecken begrüßen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ecken begrüßen
Art: ruhiges Spiel
Spieleranzahl: etwa 4-10
Ort: normalerweise in einem Raum
Material: keines
Dauer: einige Minuten pro Runde
Vorbereitung: keine

Ecken begrüßen ist ein einfaches Kinderspiel für Kinder. Es eignet sich für kleinere Gruppen, pro Runde können etwa vier Personen aktiv teilnehmen.

Material

Für dieses Spiel wird kein Material benötigt.

Spielort

Das Spiel wird, dem Namen entsprechend, typischerweise in einem Raum mit (vier) Ecken gespielt. Es können aber auch andere Ersatzorte genutzt werden, zum Beispiel eine Wiese mit vier Bäumen, oder vier Stühlen, oder ähnliches.

Ablauf

Vier Kinder (so viele, wie "Ecken" zur Verfügung stehen) werden bestimmt. Eines davon (der Begrüßer) verlässt den Raum. Die übrigen überlegen sich nun einfache Aufgaben für jede Ecke, also beispielsweise: mache 10 Liegestütz, sage ein Gedicht auf, hole ein Blatt Klopapier, etc. Die Aufgaben können lustig sein, sollten aber (in kurzer Zeit) erledigbar sein.

Der Begrüßer kommt nun in den Raum zurück. Er kennt die drei anderen Spieler, weiß allerdings nicht, welche Aufgaben für die Ecken gewählt wurden. Nun begrüßt er die einzelnen Ecken und wünscht sich dabei jeweils einen der Spieler in die Ecke. Der gewählte Spieler muss nun die Aufgabe der jeweiligen Ecke erfüllen. Die letzte Ecke bleibt dem Begrüßer selber und er darf (muss) diese Aufgabe erledigen.

Variante

Eine ähnliche Variante ist folgende: Der Begrüßer überlegt sich ganz leichte Aufgaben für jede Ecke, zumeist einfache Figuren ("Hampelmann", "hüpfe auf einem Bein", "lege dich auf den Bauch"). Alle übrigen Spieler wählen sich jeweils eine der Ecken aus, noch ohne zu wissen, wie die Aufgabe der Ecke lautet. Der Begrüßer begrüßt nun die jeweilige Ecke, und nennt die Aufgabe. Alle Spieler, die diese Ecke gewählt haben, müssen diese Aufgabe erfüllen.