Dick und doof

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dick und doof
Art: Bewegungsspiel
Spieleranzahl: ab 10
Ort: Spielfläche
Material: Papierbänder
Dauer: einige Minuten
Vorbereitung: keine

Dick und Doof ist ein Bewegungsspiel.

Material

  • Papierbänder (beispielsweise Krepppapier)

Ablauf

Jeder Spieler erhält ein gedrehtes Krepppapierband, welches er sich um den Oberarm bindet. Dieses Band ist sein "Lebensband". Sollte ihm das Lebensband von einem feindlichen Spieler entwendet werden, so ist er tot und muss sich ein neues Lebensband holen (bis zu 3).

Die Spieler werden in mehrere Gruppen geteilt. Jeder Gruppe wird ein Name zugeordnet und zwar immer in Paaren oder in Dreier-Gruppen (beispielsweise Dick und Doof; Cäsar und Kleopatra; oder Tick Trick und Track; Fred, Wilma und Pepples; ...). Die Spieler wissen ihren eigenen Namen, nicht aber die der anderen Mitspieler.

Ziel des Spieles ist es seine Partner zu finden und gemeinsam das gegnerische Team zu eliminieren. Wer am Schluss überlebt, hat gewonnen.