Der Kleine in der Mitte

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Kleine in der Mitte
Art: Ballspiel, Geschicklichkeitsspiel
Spieleranzahl: beliebig
Ort: kleines Spielfeld (glatter Boden)
Material: Bälle, ein kleines Objekt
Dauer: wenige Minuten pro Runde
Vorbereitung: keine

Der Kleine in der Mitte ist ein Geschicklichkeitsspiel mit Bällen. Es kann mit beliebig vielen Spiel in zwei (oder mehr) Teams gespielt werden, je nach Platzangebot.

Material

  • Es werden mehrere Bälle benötigt (Fußbälle, Tennisbälle).
  • Zusätzlich wird ein kleines Objekt benötigt (Korken, Plastikflasche, etc.)

Ablauf

Die zwei Gruppen stehen sich gegenüber. Sie stehen jeweils hinter einer Spielfeldlinie, die sie nicht (in Richtung Spielfeldmitte) überschreiten dürfen. In der Mitte des Spielfeldes steht das kleine Objekt. Jede Gruppe erhält zu beginn gleich viele Bälle.

Ziel jedes Teams ist es, das kleine Objekt über die Spielfeldlinie des gegnerischen Teams zu schießen. Dazu werden die Bälle in Richtung des Objekts geworfen, um dieses über die Linie zu schieben. Das Objekt darf natürlich nicht berührt werden (z. B. mit den Füßen am Überqueren der Linie gehindert werden), lediglich durch das Werfen eines Balles darf dies geschehen.

Bei mehr als zwei Gruppen wird entsprechen im Dreieck (drei Gruppen) oder Quadrat (Viereck) gespielt.

Ähnliche Spiele

  • Tischfußball und Watteblasen verfolgen ein ähnliches Ziel, werden aber auf einer Tischfläche und mit anderen Methoden gespielt.