Bruchenball

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bruchenball
Art: Bewegungsspiel, Kampfspiel, Ballspiel
Spieleranzahl: etwa 10
Ort: Spielfläche
Material: großer, schwerer "Ball", Feldmarkierungen
Dauer: wenige Minuten pro Runde
Vorbereitung: Spielfeld markieren

Bruchenball ist ein Bewegungsspiel und Kampfspiel für zwei Gruppen mit jeweils etwa 5 Spielern. Je nach Platzverhältnissen kann auch mit mehr oder weniger Spielern gespielt werden.

Material

  • "Ball", traditionell ein mit Tannenzapfen gefüllter Leinensack; sollte möglichst schwer und groß sein, mindestens etwa 20 kg
  • Spielfeldmarkierungen (Seile, etc.)

Ablauf

Die zwei Mannschaften stehen sich gegenüber im Spielfeld, in der Mitte befindet sich der Ball. Nach dem Startsignal versuchen beide Mannschaften, den Ball hinter die gegnerische Torlinie zu befördern. Dazu dürfen gegnerische Spieler auch mit "angemessener" Gewalt geschoben, gezogen oder sonst wie daran gehindert werden, diese Ziel ebenfalls zu erreichen. Jedes "Tor" bedeutet einen Punkt, gespielt wird auf mehrere Punkte und/oder auf die meisten Punkte nach einer gewissen Zeit.

Welche Arten von physischer Gewalt zugelassen sind, sollten vorweg eindeutig klar gestellt werden und durch die Spielleiter auch rigoros kontrolliert und notfalls durch Ausschluss durchgesetzt werden. Keinesfalls zulässig sind (natürlich) Schlagen, Treten, Beißen, etc.

Weblinks