Bauernschnapsen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bauernschnapsen
Art: Kartenspiel
Spieleranzahl: 4
Ort: überall (Tisch)
Material: 20 Spielkarten (doppeldeutsch oder französisch)
Dauer: ca. 20-30 Minuten
Vorbereitung: keine
Bild
(Bauern-)Schnapsen wird oft mit doppeldeutschen Preferencekarten gespielt

Bauernschnapsen (oder auch: Viererschnapsen) ist eine Variante des Spiels Schnapsen für vier Spieler. Es basiert auf den gleichen Regeln, ändert und erweitert diese jedoch. Eine Variante für drei Spieler mit sehr ähnlichen Regeln ist das Spiel Dreierschnapsen.

Material

Bauernschnapsen wird üblicherweise mit doppeldeutschen oder französischen Karten gespielt. Das Deck von 20 Karten umfasst dabei Sau (Ass), 10er, König, Ober (Dame) und Unter (Bube).

Ablauf

Jeweils zwei der Spieler kooperieren. Diese sitzen sich jeweils gegenüber.

Ein Spieler wird als Geber bestimmt. Er gibt, beginnend beim links von ihm sitzenden Spieler (Vorhand), jedem drei Karten, und in einer zweiten Runde jedem Spieler noch zwei weitere Karten. Die Vorhand nennt, nachdem sie die ersten drei Karten erhalten hat, eine Farbe als Trumpf. Alternativ kann er auch von seinen zweiten drei Karten eine beliebige ziehen und diese öffentlich zeigen; diese Karte bestimmt anschließend die Trumpffarbe. In den Folgerunden wechselt der Geber im Uhrzeigersinn.

Viele Spielrunden lasse vor dem Geben kann den rechts vom Geber sitzende Spieler "abheben". Dabei darf dieser vom (verdeckt liegenden) Kartenstapel eine beliebige Anzahl an Karten abheben und diese unter den restlichen Kartenstapel legen (um Betrug beim Mischen durch den Geber zu verhindern). Der Spieler kann auch auf das Abheben verzichten und auf den Stapel klopfen; dann gibt der Geber jedem Spieler sofort fünf Karten (die Vorhand darf sich aber trotzdem nur die ersten drei Ansehen, um eine Trumpffarbe zu entscheiden).

Spiele rufen

Beginnend mit der Vorhand nennen alle Spieler, welche Art von Spiel sie spielen möchten (für die Liste, siehe weiter unten). Das höchste genannte Spiel wird anschließend gespielt; ruft keiner ein Spiel, wird eine normale Partie von der Vorhand begonnen. Die gerufenen Spiele werden üblicherweise vom rufenden Spieler und seinem Partner gegen die anderen beiden gespielt.

Gewinnt ein Team das Spiel, erhält es die ausgelobten Punkte; ansonsten erhalten die beiden anderen Spieler jeweils diese Punkteanzahl.

Schießen

Die Gegner können, vor Spielbeginn, den rufende Team "schießen". Damit drücken sie aus, dass sie glauben, dass sie ihr Spiel nicht durchbringen (gewinnen) werden. Dadurch verdoppelt sich die Punkteanzahl, um die gespielt wird. Es kann auch "zurück geschossen" werden, was die Punkte abermals verdoppelt.

Mögliche Spiele

Die genannten Namen können in unterschiedlichen Regionen abweichen. Auch sind teilweise die Punkte unterschiedlich verteilt!

Normales Spiel (1-3 Punkte)

Es wird ein normales Spiel wie beim Schnapsen gespielt. Es gilt Farb- und Stichzwang. Das Team, das zuerst 66 Punkte erreicht oder den letzten Stich macht, hat gewonnen. Für die Team-Punkte werden die Punkte beider Spieler zusammen gezählt.

Bettler (4 Punkte)

Beim Bettler versucht der ausspielende Spieler, keinen Stich zu machen. Es herrscht Stichzwang! Trumpf gibt es keinen. Als Besonderheit darf bei dieser Variante der Partner des rufenden Spielers nicht am Spiel teilnehmen.

Assenbettler (5 Punkte)

Diese Variante entspricht dem eines Bettlers, nur dass der rufende Spieler angibt, eine Ass zu besitzen. Er muss diese - zumindest eine - natürlich in den Händen haben.

Eine andere Variante des Assenbettler ist es, die Ass in der Wertigkeit auf den letzten Platz zu verschieben.

Schnapser (6 Punkte)

Der Schnapser kann nur von der Vorhand (oder seinem Partner) gespielt werden (sonst ist es ein Kontraschnapser, siehe unten). Die Vorhand spielt aus und macht mit den ersten drei Stichen mindestens 66 Punkte. Die Gegner dürfen keinen Stich machen. Trumpf gilt.

Gang (9 Punkte)

Der rufende Spieler spielt die erste Karte. Es macht alle Stich. Trumpf gibt es keinen.

Zehnerloch (10 Punkte)

Das Zehnerloch entspricht dem Gang, nur dass die Ass von der höchsten an die niedrigste Position der Wertigkeit wandert (der Zehner ist somit die höchste Karte im Spiel). Trumpf gibt es keinen.

Kontraschnapser (12 Punkte)

Der Kontraschnapser entspricht einem Schnapser, der allerdings vom gegnerischen Team gespielt wird. Die Vorhand spielt aus, der Rufer macht die ersten drei Stiche und erreicht 66 Punkte. Trumpf gilt.

Bauernschnapser (12 Punkte)

Der Bauernschnapser kann nur von der Vorhand oder ihrem Partner gespielt werden. Er entspricht einem Gang, wobei Trumpf allerdings wirksam ist.

Kontrabauernschnapser (24 Punkte)

Entspricht einem Bauernschnapser, der von einer gegnerischen Team der Vorhand gerufen wird. Die Vorhand spielt aus, der Rufer macht alle Stiche.

Gesamtpunkte

Eine Runde ist vorbei, wenn eines der Teams mindestens 24 Punkte hat. Auch hier wird, wie beim Schnapsen, üblicherweise mit Bummerl weiter gezählt.